Spielzeugspende vor der Wohnunterkunft: Maxim Schoen (v.l.) und Malte Duffels vom DRK, Rainer Bliefernicht, Ingo Mönke, Einrichtungsleiter Torsten Schult, König Borhen Azzouz, Nico Ehlers und Bjarne Sahling freuen sich.   Foto: Christian Bittcher
Spielzeugspende vor der Wohnunterkunft: Maxim Schoen (v.l.) und Malte Duffels vom DRK, Rainer Bliefernicht, Ingo Mönke, Einrichtungsleiter Torsten Schult, König Borhen Azzouz, Nico Ehlers und Bjarne Sahling freuen sich. Foto: Christian Bittcher

Vogelschießen der Gilde: Spielzeugspende für die Wohnunterkunft

Harburg – Rund 450 Menschen leben derzeit in der DRK-Wohnunterkunft auf dem Schwarzenbergplatz. Die meisten davon sind Familien mit Kindern. Und für die gab es am Donnerstag eine große Überraschung: Einige Mitglieder Harburger Schützengilde stattet der, im April eröffneten, Einrichtung einen Besuch ab. 

Und was sie dabeihatten, sorgte sofort für Begeisterung: Die Harburger Schützen-Gilde unterstützt die rund 150 Kinder der Einrichtung mit einer großen Spielzeugspende. „Wir wollen eine gute Nachbarschaft“, sagte der 1. Patron Ingo Mönke. 

Für 1000 Euro – das Geld stammt aus dem Vogelschießen im vorigen Jahr – kaufte die Gilde im Fachgeschäft Sport & Spiel von Rainer Bliefernicht eine große Ladung Spielzeug ein. Rainer Bliefernicht steuerte aus eigener Kasse noch einmal drei Scooter im Wert von 300 Euro dazu. „Das Spielzeug können wir sehr gut gebrauchen“, sagte Einrichtungsleiter Torsten Schult.

Am heutigen Freitag findet vor dem Harburger Rathaus der Große Zapfenstreich für die scheidende Majestät Borhen „Bo“ Azzouz statt. Die Zeremonie mit Schützenumzug, Musik und Fackelschein beginnt um 19 Uhr.  

Bis Sonnabend, 17. Juni, soll ein Nachfolger für Corona-König Bo gefunden werden, der seit 2019 die Königkette trägt. Die Proklamation findet um 19 Uhr am Kaiserbrunnen auf dem Schwarzenberg statt. cb