Ab Montag, 17. April, erneuert Hamburg Wasser in der Hannoverschen Straße Trinkwasserleitungen.  Foto: Christian Bittcher
Ab Montag, 17. April, erneuert Hamburg Wasser in der Hannoverschen Straße Trinkwasserleitungen. Foto: Christian Bittcher

Neue Trinkwasserleitungen: Bis Juni Behinderungen in der Hannoverschen Straße

Harburg – Bevor die Straßenbauarbeiten am Harburger Busbahnhof beginnen, müssen zunächst zwischen Schlachthofbrücke und Walter-Dudek-Brücke weitere Leitungsarbeiten durchgeführt werden: Ab Montag, 17. April, erneuert Hamburg Wasser in der Hannoverschen Straße Trinkwasserleitungen. Während der Arbeiten bleibt die Straße in beide Richtungen befahrbar, aber es kommt zu Verkehrseinschränkungen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 12. Juni 2023 dauern. 

Hamburg Wasser erneuert zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung die Haupt- und Versorgungsleitungen in der Hannoverschen Straße in mehreren Bauabschnitten. Während der Baumaßnahme kommt es zu Verkehrseinschränkungen. Die Hannoversche Straße bleibt im gesamten Bauzeitraum in beide Richtungen befahrbar.

Die Zufahrt in den Wendehammer des Bahnhofs Harburg ist möglich, allerdings kann bei der Ausfahrt nur nach rechts in die Hannoversche Straße eingebogen werden. In Abhängigkeit des Baufortschritts werden einzelne Fahrspuren temporär herausgenommen, sodass der Verkehr mitunter über Fahrspuren des Gegenverkehrs geleitet wird.

„Da die Einfahrt in die Parkgarage des Phoenix Centers über die Hannoversche Straße zeitweise nicht möglich sein wird, wird stattdessen die Zufahrt über die Wilstorfer Straße empfohlen“, teilt Hamburg Wasser mit.

Für den Radverkehr wird zur Umgehung des nördlichen Abschnitts der Hannoverschen Straße eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese beginnt im Wendehammer vor dem Bahnhof Hamburg-Harburg, verläuft dann in südlicher Richtung über die Hannoversche Straße, die Schlachthofbrücke, die Hörstener Straße, die Walter-Dudek-Brücke sowie die Moorstraße. Der Fußverkehr wird sicher am Baufeld vorbeigeführt. cb