Mehrere der Täter bei der Blockade an den Elbbrücken. Foto: Lenthe-Medien
Mehrere der Täter bei der Blockade an den Elbbrücken. Foto: Lenthe-Medien

Straßenblockaden an drei Hauptverkehrsadern behinderten den Verkehr

Harburg - Wer von Harburg nach Norden wollte, hatte am Donnerstagmorgen Probleme. Klimakleber blockierten die Hauptverkehrsstrecken. Täter klebten sich an den Elbbrücken, am Veddeler Damm und am Elbtunnel fest.

Die Polizei, die sich auf solche Aktionen vorbereitet hatte und sich unter anderem in den vergangenen Tagen an den Elbbrücken postiert hatte, war nicht in der Lage die Aktionen, die um 8:26 Uhr, 8:34 Uhr und 8:56 Uhr begannen, wirksam zu verhindern.

Zum Elbtunnel waren die Täter mit Transportern gefahren, mit denen sie die Fahrbahn vor den Röhren 1 und 3 blockierten. Dazu verschütteten sie Pflanzenöl auf den Fahrspuren und klebten sich auf dem Asphalt fest. Allein dort staute sich der Verkehr in Richtung Norden zurück bis nach Marmstorf. Erst gegen 13:30 Uhr war der Elbtunnel wieder frei.

Ähnlich agierten die Täter auf den beiden anderen Straßen.

Die Polizei flehte die festgeklebten Blockierer aus dem Asphalt. Sie wurden in Gewahrsam genommen. zv

Die Artikel wird aktualisiert.