Heimfeld: Drogendealer am S-Bahnhof festgenommen

Drogenfahnder haben nach einem Tipp am S-Bahnhof Heimfeld einen 31 Jahre alten Türken festgenommen, der mit Rauschgift dealte. Murat K. hatte unmittelbar zuvor 15 Gramm Heroin und die gleiche Menge Streckmittel verkauft. Obwohl der Mann keine Wohnanschrift hat, konnte ihm die Polizei eine Wohnung in der Grumbrechtstraße zuordnen. Dort wurden 78 Gramm gestrecktes Heroin, 85 Gramm Streckmittel, 42 Gramm Amphetamin sowie Verpackungsmaterial, Feinwaagen, Kundenlisten und drei Mobiltelefone sichergestellt. Eine Überprüfung ergab, dass gegen Murat K. bereits fünf Festnahmeersuchen verschiedener Ausländerbehörden wegen illegalen Aufenthaltes oder illegaler Wiedereinreise vorlagen. Der Mann, der die Aussage verweigerte, kam vor den Haftrichter. zv

Harburg: Flasche als Keule benutzt

Bei einem Streit im Bahnhof Harburg ist ein 28-Jähriger verletzt worden. Er war mit einem Mann (40) in Streit geraten. Der schwang eine Plastiktüte, in der eine Flasche war und schlug damit seinem Kontrahenten auf der Kopf. Der 28-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus musste. Bundespolizisten nahmen den Täter fest. Der wohnungslose Mann ist bereits als Gewalttäter bekannt. Gegen ihn wird jetzt erneut wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. zv

Harburg: Abteilung Elterngeld bleibt am 16. November geschlossen

Am Dienstag den 16. November muss die Abteilung Elterngeld des Jugendamtes Harburgaus betrieblichen Gründen geschlossen bleiben und die Sprechstunden ausfallen lassen.

Anträge können trotzdem jederzeit über den Hausbriefkasten abgegeben werden.

Wilhelmsburg: Feuer am Backshop

In der Nacht zum Mittwoch musste die Feuerwehr zum Kirchdorfer Damm ausrücken. Dort hatten Plastikkisten vor einem Backshop gebrannt. als die Einsatzkräfte eintrafen, war bereits eine Fensterscheibe zerplatzt. Die Flammen hatten auf den Laden übergegriffen. Lösch- und Nachlöscharbeiten dauerten eine gute Stunde. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. dl

Eißendorf: Einbruch in Kindergarten an der Lühmannstraße

Zivilfahnder der Wache Harburg haben in der Nacht zum Montag zwei Männer festgenommen, die in den Kirchen-Kindergarten an der Lühmannstraße eingebrochen waren.

Die Beamten hatten am Kindergarten eine zerbrochene Fensterscheibe bemerkt. aus dem Büro fehlte der Computer. Den Monitor und eine Eisenstange, mit der das Fenster aufgebrochen wurde, fanden sie in Tatortnähe.

Dabei stießen sie auch auf Mike K. (18) und Osman Y. (20). Beide waren verschwitzt und hatten Glassplitter an der Kleidung. Osman Y. gab in seiner Vernehmung den Einbruch zu. Mike K. verweigerte die Aussage. Der Mann ist bereits erfahren in Sachen Vernehmung. Bei der Polizei wird er als Intensivtäter geführt. zv

Cranz: Feuer im Dach der Schulsporthalle

Feuer in der Schule Cranz am Estebogen. Dort geriet im Bereich der Umkleideräume das Dach der Sporthalle in Brand. Die Flammen fraßen sich in eine Zwischendecke vor. 30 Feuerwehrleute waren bei den Löscharbeiten im Einsatz. Die Zwischendecke musste auf einer Fläche von 40 Quadratmetern aufgerissen werden, damit die Feuerwehr alle Glutnester löschen konnten. Die Ursache des Feuers ist unklar. Die Kripo ermittelt. dl

Harburg: Schwerer Unfall im Ausbildungszentrum der Handwerkskammer

Ein 17 Jahre alter Lehrling ist durch in Brand geratenen Silikonverdünner schwer verletzt worden. Das Unglück passierte im Ausbildungsbereich, der Verdünner hatte sich entzündet.

Der Jugendliche stand mitten in dem Feuerball. Er erlitt schwere Verbrennungen im Gesichts- und Brustbereich. Der Lehrling kam ins Krankenhaus Harburg.

Warum sich der Silikonverdünner entzünden konnte, stand zunächst nicht fest. dl

Rathaus: Klimawandel in Harburg

Am 2.November ab 19 Uhr findet eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung im Harburger Rathaus statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Bei verschiedenen Vorträgen der Universität Hamburg, der TU Hamburg - Harburg und der Hafen-City Universität wird über strategische Anpassungsansätze zum Klimawandel in der Metropolregion und dem Hamburger Süden informiert und diskutiert.

Veranstalter sind die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Harburg , Harburg21- lokale Agenda 21 und Klimzug-Nord, eröffnet wird der Abend vom Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg.

Weitere Informationen : http://klimzug-nord.de/