Einbruchsserie in Kneipen und Kioske: Täter geschnappt
Einbruchsserie in Kneipen und Kioske: Täter geschnappt
Trauer um Künstler Toro: Er hat Kampf gegen den Krebs verloren
Trauer um Künstler Toro: Er hat Kampf gegen den Krebs verloren
Termine der Müllabfuhr verschieben sich wegen Ostern
Termine der Müllabfuhr verschieben sich wegen Ostern
Vermisstes Kind: Leiche unter der Köhlbrandbrücke entdeckt
Vermisstes Kind: Leiche unter der Köhlbrandbrücke entdeckt
Kirchengemeinde Harburg: Das Programm zur Karwoche und Ostern
Kirchengemeinde Harburg: Das Programm zur Karwoche und Ostern
previous arrow
next arrow
Harburg und die Mobilitätswende: 200 Gäste bei Event mit Senator Tjarks
Das Podium mit Franziska Wedemann (v.l., nach einer OP mit hochgelegtem Bein), Anna Krüger, Dr. Anjes Tjarks, Antonia Marmon, Prof. Carsten Gertz und Dr. Philine Gaffron. Foto: Christian Bittcher

Harburg und die Mobilitätswende: 200 Gäste bei Event mit Senator Tjarks

Harburg – Das Thema Mobilitätswende mit all seinen Facetten brennt vielen Harburgern unter den Nägeln. Das zeigte sich auch am Donnerstagabend im Audimax II der TUHH: Gemeinsam mit der Technischen Universität Hamburg und dem Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden organisierte der Harburg Marketing e.V. die öffentliche Veranstaltung “Mobilitätswende - Perspektiven und Innovationen für Hamburgs Süden”. Mehr als 200 Gäste folgten der Einladung zu der Veranstaltung.  

Und um Infos aus erster Hand zu bieten, wurde ein echter Experte nach Harburg geholt: Hamburgs Verkehrssenator Dr. Anjes Tjarks hielt einen Vortrag und nahm anschließend an der Podiumsdiskussion teil.

„Die Mobilitätswende darf keinen Nachteil für Harburg bedeuten, der Süden darf nicht abgehängt werden. Die vielen Anmeldungen zu diesem Format zeigen, wie wichtig allen dieses Thema ist und wie sehr konkrete Perspektiven nötig sind“, sagte Harburgs Citymanagerin Antonia Marmon.

In seinem Vortrag lieferte der Senator einen echten Rundumschlag zum Thema Verkehrsentwicklung in Hamburg. Dabei standen unter andere, die Sanierung der A7, Haltestellensanierungen in Harburg, Neubau der Norderelbe-Querungen, On-Demand Angebote des HVV und die Switch-Punkte, Radwegenetz und vieles mehr auf dem engen Rede-Zeitplan.

Im Anschluss fand eine Diskussionsrunde statt, in der Dr. Tjarks, Prof. Carsten Gertz (Technische Universität Hamburg, Institut für Verkehrsplanung und Logistik), Franziska Wedemann (Vorsitzende Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden), Antonia Marmon (Geschäftsführerin Harburg  Marketing e.V.) und Anna Krüger, Studentin der Verkehrsplanung die Themen vertieften und ihre strategischen Zielsetzungen für den Stadtteil definierten. Moderiert wurde die Runde von Dr. Philine Gaffron, Verkehrs-Expertin von der TUHH.

Nach der Diskussionsrunde folgte ein Get-together im Foyer des Audimax II, eine Poster Ausstellung des Projektes „KoGoMo“ sowie eine Livepräsentation des innovativen, autonomen Transportroboters „Laura“. (cb)

TU-Präsident Prof. Dr. Andreas Timm-Giel begrüßte die Gäste. Foto: Christian Bittcher

Hamburgs Verkehrssenator Dr. Anjes Tjarks hielt einen Vortrag zur Verkehrsentwicklung in Hamburg. Foto: Christian Bittcher